Landgericht Heilbronn – vom 20.09.2014
Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler:
Schlaganfall durch verspätete Aneurysma Diagnose, LG Heilbronn, Az. 1 O 108/12

Chronologie:
Die Klägerin litt an Gleichgewichtsstörungen und begab sich in die Behandlung beim Beklagten. Der Hausarzt verkannte die Anzeichen eines Schlaganfalles. Die Klägerin leidet seither an erheblichen Gesundheitseinschränkungen, wie Teillähmungen und kann ihren Beruf kaum noch ausüben.

Verfahren:
Der vom Gericht bestellte Gutachter bestätigte einen groben Behandlungsfehler des Beklagten. Daraufhin schlug das Gericht den Parteien einen Vergleich im fünfstelligen Eurobereich vor.

Anmerkungen von Ciper & Coll.:
Verspätete Schlaganfalldiagnosen können zu erheblichen Gesundheitsschäden führen so wie hier. Das medizinische Zeitfenster für eine Lyse-Therapie liegt bei etwa vier bis sechs Stunden, stellt Dr D.C. Ciper LLM, Fachanwalt für Medizinrecht fest.

Leave A Reply

Scroll Up